Upway Hilfe logo
Upway Hilfe logo

Alle Artikel

Wie pflege ich mein Upway-E-Bike im Alltag?Aktualisiert 4 months ago

Die Wartung eines Elektrofahrrads unterscheidet sich nicht so sehr von der eines herkömmlichen Fahrrads. Abgesehen von der Batterie, dem Motor und dem Display ist die Funktionsweise im Allgemeinen die gleiche. Allerdings kann es sein, dass Elektrofahrräder häufiger gewartet werden müssen, da ihre Benutzer in der Regel mit höheren Geschwindigkeiten und über größere Entfernungen fahren als herkömmliche E-Bikes.

Hier sind einige Tipps, wie du deine Komponenten möglichst lange halten kannst:

  1. Routinemäßige Inspektion im Geschäft
  2. Pflege des Akkus
  3. Reinigung des E-Bikes und seiner Komponenten
  4. Pflege des Antriebs
  5. Reifenpflege
  6. Software-Updates

1. Routinemäßige Inspektion im Geschäft

Auch wenn die regelmäßige Wartung des Fahrrads zuhause notwendig ist, um es in Form zu halten, ist die Überprüfung durch eine:n Fahrrad-Expert:in von grundlegender Bedeutung, um eine möglichst lange Lebensdauer deines E-Bikes zu gewährleisten. E-Bikes sind nicht nur technisch anspruchsvoller als herkömmliche Fahrräder, sondern auch stärkeren Belastungen ausgesetzt. Je nachdem, ob du dein Fahrrad täglich oder nur gelegentlich nutzt, empfehlen wir, alle 6 bis 12 Monate eine routinemäßige Inspektion durchzuführen. Das Fachpersonal wird dabei besonders auf Folgendes achten:

  • Den Zustand der elektrischen Systeme
  • Die Abnutzung und Einstellung der Bremsen und des Getriebes.
  • Die Notwendigkeit von Software-Updates
  • Den festen Sitz der Schrauben
  • Die allgemeine Sicherheit des Fahrrads.

2. Pflege des Akkus

Der Akku ist das Herzstück deines Elektrofahrrads. Mit ein paar einfachen Gewohnheiten kannst du seine Lebensdauer maximieren:

  • Regelmäßiges Aufladen: Ein leerer Akku verschlechtert sich sehr schnell. Es ist nicht notwendig, ihn nach jeder Fahrt aufzuladen, aber es ist ratsam, ihn aufzuladen, wenn er 20-30 % geladen ist.
  • Lagerung: Dein Akku sollte an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur gelagert werden. Batterien hassen Feuchtigkeit oder zu große Temperaturschwankungen.
  • Überprüfung des Zustands deines Akkus: Wenn dein Akku herunterfällt oder einen Schlag abbekommt, solltest du ihn von Profis überprüfen lassen.

3. Reinigung des E-Bikes und seiner Komponenten

Schmutz und Schlamm dringen bis in die kleinsten Ecken des Fahrrads vor. Wenn du es nie reinigst, beeinträchtigt das die Funktion des Fahrrads. Diese Zutaten, die mit Fett und Wasser vermischt werden, bilden eine Paste, die die Ritzel, Kettenblätter, Kettenglieder, aber auch die Bremssättel und die Felgen bedeckt und zu deren vorzeitigem Verschleiß beiträgt. Verwende ein feuchtes Tuch und ein Fahrradreinigungsmittel. Vermeide Hochdruckreinigungen, da diese die elektrischen Komponenten und Kugellager beschädigen können. Das Getriebe benötigt besondere Pflege - siehe den nächsten Abschnitt!

4. Pflege des Antriebs

Der Antrieb (Kettenblatt, Kette, Kassette und Schaltwerk) kann am schnellsten verschleißen, wenn er verschmutzt ist. Wir empfehlen dir, diese Dinge zu besorgen:

  • Einen Entfetter, um ihn zu reinigen, wenn er mit Schlamm bedeckt ist.
  • Ein oder zwei Bürsten in verschiedenen Größen, um in alle Ecken zu gelangen.
  • Ein Schmiermittel, zur Schmierung nach der Reinigung.

5. Reifenpflege

Der Reifendruck spielt eine Schlüsselrolle, sowohl für den Komfort auf dem Fahrrad als auch für die Sicherheit und Langlebigkeit der Reifen. Überprüfe den empfohlenen Luftdruck auf den Seitenwänden deiner Reifen und stelle sicher, dass du ihn jederzeit einhältst.

Überprüfe deine Reifen regelmäßig, um den Abnutzungszustand zu beurteilen und mögliche Ablagerungen oder Risse in der Lauffläche zu erkennen.

6. Software-Updates

Viele E-Bikes benötigen regelmäßig Software-Updates. Diese können bei den Händlern deiner Fahrradmarke durchgeführt werden. Bei einigen neueren Systemen kannst du das Update sogar selbst mit der mobilen App der Marke durchführen.

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein